Der neue otago Community Newsletter - jetzt anmelden!

Digital Visibility Branchenreport „Sport und Freizeit“
Studie zur Suchmaschinen-Sichtbarkeit

15.01.2023| Internet-Käufe sind keine kurzlebige Modeerscheinung: Auch 2023 wird fleißig online geshoppt. Aber wie sichtbar sind die österreichischen Unternehmen in der digitalen Welt? Im Digital Visibility Report 2023 haben wir gemeinsam mit dem Handelsverband einen Blick auf den regionalen Einzelhandel geworfen. Wer rankt auf Google ganz oben? Welche Strategien machen den entscheidenden Unterschied? In diesem Beitrag stellen wir die Ergebnisse der Branche “Sport & Freizeit” vor.


Studienband | otago Digital Visibility Branchenreport „Sport & Freizeit“


Inhalt

  • Wie wir die Sichtbarkeit bewerten
  • Top Performer in der Branche “Sport & Freizeit”
  • Das macht intersport.at richtig
  • Warum Online-Präsenz so wichtig ist
  • Detailergebnisse des Digital Visibility Reports

 

Wie wir die Sichtbarkeit bewerten

Für den Report wurde ein Index entwickelt, der anzeigt, wie sichtbar Unternehmen in den Google-Suchanfragen sind. Im August 2023 wurden acht branchenspezifische Keyword-Sets mit insgesamt über 50.000 Suchbegriffen und -phrasen erstellt (z.B. Toaster/Jacke/Turnschuh kaufen). Der Sichtbarkeitsindex gibt infolgedessen an, wie stark eine Domain zu einem Keyword bzw. Keyword-Set in den Suchergebnissen sichtbar ist.

Weitere Infos zur Methodik

 

Top Performer in der Branche „Sport & Freizeit“

In der Kategorie „Sport & Freizeit“ reiht sich willhaben.at auf Platz 2 und ist damit der Top-Portal/Marktplatz. Damit hat Willhaben.at seine Sichtbarkeit im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert und ist von Platz 4 auf Platz 2 gewandert. Intersport.at wurde infolgedessen dieses Jahr überholt, gilt aber mit seinem 3. Platz immer noch als Top-Omnichannel-Retailer. Platz 1 ist auch dieses Jahr mit deutlichem Vorsprung amazon.de (21,60%).

 

Bergzeit.at, bikestar.at, gigasport.at und sport-tiedje.at sind die diesjährigen Neu- und Wiedereinsteiger. Wobei als Top-Aufsteiger berg-freunde.at gilt, der 10 Ränge aufgeholt hat und sich heuer auf Platz 9 befindet.

Der Prozentsatz an Portale/Marktplätze im Bereich „Sport & Freizeit“ beträgt 23,34% und bleibt somit konstant zum Vorjahr. Der Online-Anteil in diesem Segment beträgt 15,6% und liegt im durchschnittlichen Bereich.

 

Das macht intersport.at richtig

Relevanter Content
Intersport.at setzt bei vielen Kategorie-Seiten auf gut gegliederte Inhalte mit wichtigen Informationen. Ausgestattet mit den richtigen Keywords sind diese Texte aus SEO-Sicht besonders relevant

Seitengeschwindigkeit
Intersport.at überzeugt mit einer schnellen Ladegeschwindigkeit der Website. Mit einer hohen Page Speed steigt auch gleichzeitig die User:innen-Zufriedenheit.

Strukturierte Daten
Strukturierte Daten ermöglichen es Google, den Inhalt besser zu verstehen und ansprechende Rich Snippets anzuzeigen. Dadurch werden den User:innen relevante Informationen bereitgestellt und die Klickrate erhöht.

Blog- und Service-Bereich
Im Blog- und Service-Bereich von intersport.at finden sich beispielsweise Tipps zum Trailrunning, eine Anleitung zur richtigen Bike-Einstellung oder ein Guide für den richtigen Ski. Neben einer umfangreichen Produktübersicht werden also auch Inhalte mit Mehrwert geboten, die den User:innen ihre Kaufentscheidungen erleichtern

 

Warum Online-Präsenz so wichtig ist

Wo informieren Sie sich über Produkte, die Sie kaufen bzw. Dienstleistungen, die Sie in Anspruch nehmen wollen? 7 von 10 Österreicher:innen geben an, sich über Suchmaschinen zu informieren.

Unabhängig davon, wo der Kauf schlussendlich stattfindet, ist eine gute Online-Präsenz also essenziell. Wer online nicht gefunden wird, verliert potenzielle Kund:innen und büßt mögliche Umsätze ein.

Online-Anteile je Warengruppe

Der Onlinevertrieb ist also eine sehr gefragte Umsatzquelle. Wenn Sie mit Ihrem Onlineshop erfolgreicher sein wollen, sollten Sie auf eine hohe Sichtbarkeit in den Google-Suchanfragen setzen. Hier finden Sie unsere Praxistipps:

  • Ansprechender SEO-Content: Geben Sie relevante Informationen, verwenden Sie die passenden Keywords und nutzen Sie die Sprache Ihrer Kund:innen.
  • Verlinkung: Achten Sie darauf, dass Ihre Seitenstruktur übersichtlich ist und dass User:innen durch interne Links auf Ihr vielfältiges Angebot aufmerksam werden.
  • Technische Suchmaschinenoptimierung: Stellen Sie sicher, dass die Seitengeschwindigkeit stimmt und dass Ihre Website sowohl am Desktop als auch mobil gut bedienbar ist.
  • User:innen-Experience: Durch eine nutzungsfreundliche Gestaltung Ihrer Website halten Sie User:innen auf Ihrer Seite und überzeugen somit auch Google, dass Ihre Website einen Besuch wert ist.

Mehr Tipps von unseren SEO-Expert:innen finden Sie im otago Whitepaper: Erfolgreiches Wachstum im E-Commerce

 

Detailergebnisse des Digital Visibility Reports

Im Studienband 2023 finden Sie alle Detailergebnisse des diesjährigen Branchenreports: Erfahren Sie mehr über das Kaufverhalten der Österreicher:innen und bekommen Sie Einblicke in die Ergebnisse weiterer Branchen.


Alle Ergebnisse im Detail finden Sie im Studienband Download




Digital Visibility Report 2023
Die größte Studie zur Suchmaschinen-Sichtbarkeit im österreichischen Einzelhandel.

Gemeinsam mit dem Handelsverband präsentieren wir zum fünften Mal die größte Studie zur Suchmaschinen-Sichtbarkeit im österreichischen Einzelhandel.

Mehr erfahren

Digital Visibility Report Sichbarkeitsindex | Methode
Wie stark ist eine Domain zu einem Keyword in den Google-Suchergebnissen sichtbar

Otago hat einen relativen Index entwickelt - den Handelsverband Sichtbarkeitsindex - der die Sichtbarkeit in der Suchmaschine Google in Österreich vergleichbar machen soll.

Mehr erfahren