HTTPS – Zeit für sichere Verschlüsselung

19.3.2018 | Immer mehr Websites stellen von HTTP auf HTTPS um. Das hat auch einen guten Grund, denn das neue Netzwerkprotokoll ist um einiges sicherer. Wir verraten Ihnen, welche Vorteile die HTTPS Umstellung für Sie hat und was Sie dabei beachten müssen, um Ihr Google Ranking nicht zu verlieren.


Sie möchten besser gefunden werden?
Als professionelle SEO Agentur in Wien helfen Ihnen dabei!
Kontaktieren Sie uns unter
office@otago.at oder
+43 1 996 210 50

Was Sie von uns erwarten können:
Unser SEO-Angebot


HTTP und HTTPS – Wo liegt der Unterschied?

HTTP (Hypertext Transfer Protocol) und HTTPS (Hypertext Transfer Protocol Secure) sind Netzwerkprotokolle, die genutzt werden, um Websites in den Webbrowser zu laden. Wenn unverschlüsselte Daten mit dem Kommunikationsprotokoll HTTP übertragen werden, können Sie von Dritten gelesen werden. Mit HTTPS geschieht die Übertragung verschlüsselt und es wird eine sichere Verbindung zwischen Betreiber und Browser hergestellt.

ACHTUNG:

HTTP Websites werden schon jetzt teilweise als „nicht sicher“ markiert, um Nutzer darauf aufmerksam zu machen, dass sie sich auf einer unsicheren Seite befinden. Spätestens ab Juli 2018 mit der Einführung des Chrome 68 werden in Chrome alle HTTP Seiten rot hervorgehoben.

 

Der Vorteil: HTTPS steht für Sicherheit

HTTPS beschreibt eine verschlüsselte Übertragung von Daten zwischen dem Browser und dem Webserver. Sichere HTTPS Seiten erkennt man an dem kleinen grünen Schloss-Symbol links neben der Adressleiste.

Wenn das „S“, das für Secure steht, fehlt, und die Website nur via HTTP erreicht werden kann, können Personen innerhalb des gleichen Netzwerks die übertragenen Daten lesen. Daher ist eine verschlüsselte Verbindung zunehmend wichtig. Sie ist vor allem dann von Vorteil, wenn sensible und vertrauliche Daten ausgetauscht werden, wie zum Beispiel beim Online Banking oder in Online Shops mit einem Kontaktformular oder bei einer anderen Art der Eingabe von persönlichen und sensiblen Daten.

 

HTTPS Umstellung ohne Rankingverlust

Da HTTPS erhöhte Sicherheit beim Aufruf einer Website bieten, sollten ab sofort nicht nur neue Seite HTTPS Protokolle haben, sondern auch bestehende Websites umgestellt werden. Dabei sollten Sie folgende Punkte beachten, um das Ranking nicht zu verlieren, denn auch kleine Fehler können große Auswirkungen auf das Ranking haben:

  • Korrekte Weiterleitungen einrichen
  • Alle genutzten Webmaster Tools auf die neue URL umstellen
  • Google AdWords anpassen und auf die richtigen Landingpages senden
  • Externe und interne Verlinkungen anpassen
  • XML Sitemap aktualisieren

Grundsätzlich sollte man sich nicht nur einen Plan zurechtlegen, sondern auch genügend Zeit für die Umstellung auf HTTPS einplanen. Wenn Sie dabei achtsam sind, hat die Umstellung auf HTTPS keine Auswirkungen auf das Ranking in Google. Gerne unterstützen wir Sie bei der richtigen Umsetzung!

 


Wenn Sie Unterstützung bei der Umstellung auf HTTPS brauchenund die ersten SEO-Schritte setzen möchten
freuen wir uns über einen Anruf oder ein Email!

Kontaktieren Sie uns unter
office@otago.at oder
+43 1 996 210 50

Otago, die SEO Agentur in Wien, hat auch viele Kunden in den Bundesländern. Egal ob SEO Wien, Graz, Linz, Salzburg oder Innsbruck.
Wir beraten in ganz Österreich und kommen gerne für ein Erstgespräch


Comments are closed.

Otago Online Consulting