Der neue otago Community Newsletter - jetzt anmelden!

Neue Position:
Online Marketing Agentur otago gewinnt Lukas Hetzendorfer als Head of Revenue Growth

Wien, 14. Dezember 2023. Die Wiener Online Marketing Agentur otago setzt ihren erfolgreichen Wachstumskurs 2023 fort und holt den erfahrenen Digitalmarketing-und Sales-Manager Lukas Hetzendorfer als Head of Revenue Growth an Board. Diese Position wurde bei otago komplett neu geschaffen, um intern wie extern neue Akzente in einem kompetitiven Umfeld zu setzen.

 

„Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung bei otago und die Zusammenarbeit mit einem hervorragend eingespieltem Expertenteam. Dabei umfasst mein neuer Aufgabenbereich die Erschließung neuer Wachstumspotentiale für otago selbst sowie für unsere Kund:innen. Mein Ziel ist es, otago dabei zu unterstützen in puncto Kund:innen- und Mitarbeiter:innenzufriedenheit zur besten Online Marketing Agentur in Österreich zu werden. Revenue Growth kommt dann von selbst. Oder wie mein Ex-Arbeitgeber Google es einmal treffend formulierte “focus on the user, and all else will follow”,

erklärt Digital-Spezialist Lukas Hetzendorfer, der bereits 2016 als Google-Betreuer die otago kennenlernen und beim Wachstum begleiten durfte.

 

 

Perfektes Match

Der gebürtige Waldviertler war mehrere Jahre bei Google als Agency Development Manager sowie bei T-Mobile Austria im Business Development tätig. Zuvor konnte er als Communications Planner bei MediaCom sein umfangreiches Marketing- und Sales-Know-how in der Werbeplanung großer Kampagnen von internationalen und nationalen Kunden einsetzen.

Der 36-jährige Digitalisierungs-Globetrotter mit Zwischenstopps in Miami, Singapur und Dublin ist kein Unbekannter in der Branche. Neben seiner Tätigkeit als externer Speaker und Moderator ist er auch als Lektor an der FH St. Pölten in mehreren Studiengängen tätig. Er selbst hat 2009 als einer der ersten Absolventen an der FH St. Pölten den Studiengang ‚Media- und Kommunikationsberatung‘ erfolgreich abgeschlossen. Darauf folgten weitere internationale Ausbildungen wie etwa das Diplom für Communication Planning auf der Miami Ad School, einer der renommiertesten Werbe-Universitäten der Welt und ein MBA mit Schwerpunkt International HR-Management an der James Cook University Singapore. Erst kürzlich wurde Lukas Hetzendorfer in den Vorstand des DMVÖ gewählt.

 

„Wir freuen uns mit Lukas Hetzendorfer einen ausgewiesenen Marketing- und Sales-Experten und einen Brancheninsider bei otago zu haben. Ich bin überzeugt, dass er mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem hohen Maß an Einsatzbereitschaft und Energie unsere Wachstumsambitionen weiter vorantreiben und in die richtigen Bahnen lenken wird. Er ist eine perfekte Ergänzung für unser Team“,

ist sich Markus Inzinger, Gründer und Geschäftsführer von otago sicher.

 

Bei otago schätzt Lukas Hetzendorfer die Möglichkeit, in einem dynamischen Umfeld zu arbeiten und dabei einen nachhaltigen Impact zu erzeugen. Trotz der Dynamik am Markt ist die Wiener Online Marketing-Agentur für ihn wie ein Fels in der Agenturlandschaft. „Für mich ist die otago der ‚good guy‘ im Agentur Wildwesten – egal ob es dabei um die Führung der Mitarbeiter:innen oder Betreuung der Kund:innen geht“, bringt es Hetzendorfer auf den Punkt.

 

Mehr Umsatz mit Online

Effektives Onboarding neuer Kunden, Umsatzsteigerung mit und durch bestehende Kund:innen und die Erschließung neuer Geschäftsfelder sind drei wesentliche Bereiche, die sich Lukas Hetzendorfer als Head of Revenue Growth von otago zu seinen Kernaufgabe gemacht hat. Als Head of Revenue Growth ist es seine Mission, die Agentur und deren Kund:innen auf eine neue Erfolgsebene zu heben.

 

 „Es geht gleichermaßen um mehr Umsatz, für uns und unsere Kundinnen. Letztere werden durch unsere Digitalmarketing-Strategien und die Umsetzung von effektiven Maßnahmen online besser sichtbar und können so wiederum ihren Umsatz steigern. Revenue Growth bedeutet für mich daher nicht “nur” die Gewinnung von Neukund:innen, sondern den Aufbau von neuen Geschäftsmodellen sowie den Ausbau bestehender Kund:innen.“,

resümiert Lukas Hetzendorfer.