Banner erstellen für Google Ads Display Werbung
Die richtigen Formate & Größen, um mit Bildanzeigen erfolgreich zu sein

 

03.08.2021 | Beim Banner erstellen für Google Display Werbung kommt es nicht nur auf das Design an, sondern auch auf die richtigen Formate und Größen. Ads Expertin Antonia Hauenschild erklärt Ihnen, was Sie beachten sollten, um Ihre Ads optimal auszuspielen!

Google Display Ads bestehen aus fertigen Bannern oder aus mehreren Bildern, die mit Textelementen kombiniert werden (Responsive Display Ads). Die Banner für Google Ads können sowohl statisch also auch animiert oder interaktiv mit Buttons gestaltet werden. Egal, welche Art der Display Ads genutzt werden – sie sollten Markenimage, Werbebotschaft sowie das Produkt oder die Dienstleistung widerspiegeln und den Call to Action transportieren.

Obwohl Google Ihrer Kreativität in der Gestaltung wenig Grenzen setzt, müssen Ihre Banner und Bildanzeigen doch einigen Anforderungen und Richtlinien entsprechen. Dabei spielen nicht nur die Inhalte und die Bildqualität eine große Rolle, sondern vor allem Spezifikationen in Bezug auf Format und Größe.

 

Der Unterschied zwischen Bannerwerbung und Responsive Display Ads

 

Display Banner sind statische oder animierte Bildanzeigen. Die Banner, die Sie nutzen, bleiben unverändert und werden im Google Displaynetzwerk platziert. Sie werden nicht automatisch an die Werbefläche angepasst.

Responsive Display Anzeigen werden ebenfalls im Google Displaynetzwerk ausgespielt. Sie passen sich in Größe und Format automatisch der zur Verfügung stehenden Werbefläche auf dem PC, Laptop, Tablet oder Smartphone an. Je nach Website werden Farbe und Schriftart darauf angepasst – dabei bestimmt Google die ausgespielte Darstellungsvariante.

Die ausgewählten Bilder werden vorab mit fünf kurzen und einem langen Anzeigentitel sowie mit fünf Beschreibungen kombiniert. Diese werden dann allein oder in verschiedenen Kombinationen ausgeliefert, je nachdem wie viel Platz auf der Werbefläche vorhanden ist.

 

otago Remarketing 01     otago Remarketing 02      otago Remarketing 03

 

Das sollten Sie beim Banner erstellen berücksichtigen

 

Werbeformate für die Google Ads Banner

Zulässige Dateiformate für Display Banner sind JPG, PNG und GIF. HTML5 Banner können in neu erstellten Konten nicht mehr hochgeladen werden. Alternativ dazu empfehlen wir Werbemittel im Dateiformat AMPHTML. Dabei sollten Sie beim HTML Format AMP4ADS und nicht nur AMP auswählen. Mehr Informationen zu den AMP Spezifikationen und deren Setup finden Sie beim Google Support:

AMPHTML-Anzeigen

Spezifikationen für hochgeladene Displayanzeigen

Die maximale Größe beträgt 150 KB und die Animationen dürfen höchstens 30 Sekunden dauern.

 

Von Google werden folgende Formate unterstützt:

Banner erstellen Formate Google Ads Banner erstellen Formate Google Ads 02

 

Wir empfehlen die Nutzung mindestens folgender Bannergrößen für Desktop und Mobile:

Banner erstellen Größen

 

Spezifikationen für Responsive Display Ads

Für Responsive Display Ads sind die Dateiformate JPG und PNG zulässig. Die maximale Größe der Bilder darf 5 MB sein – dabei ist mindestens ein Bild im Querformat und ein quadratisches Bild notwendig. Im besten Fall stellen Sie Google aber eine größere Auswahl zur Verfügung. Insgesamt können Sie bis zu 15 Assets für Ihre Anzeigen nutzen. Bei Responsive Display Ads sind keine Animationen möglich.

 

Empfehlungen für Ihre Bilder

Banner erstellen Bildformate

 

Vorgaben für Logos

Die Nutzung Ihres Logos verbessert die Qualität Ihrer Anzeigen. Eine gute Qualität unterstützt wiederum die bessere Platzierung Ihrer Ads!

Banner erstellen Logovorgaben

Fazit

Welche Werbemittel Sie für Ihre Anzeigen letztendlich nutzen wollen, hängt von Ihrem Ziel und den Werbeinhalten ab, aber auch davon, welche Möglichkeiten Ihnen in Bezug auf die Erstellung der Bilder und Banner zur Verfügung stehen. Berücksichtigen Sie dabei außerdem, welche Botschaften Sie transportieren wollen und auf welchen Werbeflächen und Endgeräten Sie sich platzieren möchten.

Neben den richten Formaten und Größen der Banner gibt es auch bei der Gestaltung von Display Werbemitteln einiges zu beachten.

 

Wir unterstützen Sie mit unseren Partnern gerne beim Banner erstellen für Google Display Ads!

 

Sie suchen ExpertInnen für Bannerwerbung?

Wir beraten Sie gerne.

Jetzt Termin vereinbaren unter
office@otago.at+43 1 996 210 50 oder via Kontaktformular




Mehr zum Thema


Castellini Business

Gestaltung von Display Werbemitteln – was sollte ich beachten?
Worauf es bei Banner & Co. ankommt.

Wie soll ein Werbemittel aussehen, damit es den UserInnen ins Auge sticht?

Mehr erfahren

OT-Illustration

Google Werbung im Internet – Fakten, Kosten & Nutzen
Google Ads als erfolgreiches Werbemittel

Was kosten Google Ads? Alles zu SEA Budget, Kampagnenziele und optimale Kampagnen-Laufzeiten.

Mehr erfahren