Google Search Console für die Website einrichten

Mit der Google Search Console (früher Google Webmaster Tool) messen und überprüfen Sie die Sichtbarkeit Ihrer Website in den Google Suchergebnissen. Die Funktionen des kostenlosen Tools verraten Ihnen Details über die Performance Ihrer Website, anhand derer Sie Schritte zur Optimierung setzen können.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Search Console für Ihre Website aktivieren, worauf Sie beim Einrichten der Search Console achten müssen und wie Sie sie zur Verwaltung Ihrer Seite nutzen.


Inhalt

 


Checkliste – So aktivieren Sie die Search Console

  1. Mit Google Konto im Google Webmaster Tool anmelden
  2. Website als neue Property hinzufügen
  3. Inhaberschaft der Seite durch HTML-Tag, HTML-Seite oder Verbindung mit dem Google Tag Manager oder Google Analytics bestätigen

Die ersten Daten sollten Sie nach einigen Tagen in der Search Console sehen können.


 

Voraussetzungen für die Nutzung der Search Console

Um die Search Console nutzen zu können brauchen Sie ein Google Konto – das können Sie unkompliziert hier anmelden: Google Account anlegen. Sobald Sie ein Konto haben, können Sie Ihre Website mit der Search Console verbinden.

Die Search Console können Sie hier aufrufen: Google Webmaster Tools | Search Console

Um die Search Console für Ihre Website zu aktivieren können Sie die Seite entweder direkt hinzufügen oder über eine Verbindung mit Google Analytics, wenn Sie das Tool bereits nutzen.

 

 

Search Console für Ihre Website – So fügen Sie eine Property hinzu

Fügen Sie Ihre Website zur Search Console hinzu, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die Inhaberschaft der Seite zu bestätigen. Durch die Bestätigung wird garantiert, dass nur berechtigte Personen Einblick in die Messdaten haben.
Die Möglichkeiten sind:

 

  • HTML-Seite hinzufügen

Sie können eine individuelle HTML-Seite herunterladen – den Link erhalten Sie direkt beim Hinzufügen der Property. Diese Seite laden Sie im Anschluss auf Ihre Website hoch und rufen Sie im Anschluss auf – die URL lautet [Bsp.]

www.IhreWebsite.com/individuelleURL

Nach dem Aufrufen bestätigen Sie den Vorgang noch einmal in der Search Console.

Achtung: nach erfolgreicher Bestätigung darf die URL nicht von der Seite entfernt werden! Nur so bleibt  die Verbindung zur Search Console aufrecht!

 

  • HTML-Tag einfügen

Hier erhalten Sie einen individuellen HTML-Meta-Tag, den Sie in den Code Ihrer Startseite einbauen. Er muss im <head>-Abschnitt VOR dem <body>-Abschnitt Ihrer Startseite platziert werden, da er sonst nicht korrekt funktioniert.
Der Code sieht so aus [Bsp.]

<meta name=”google-site-verification” content=”INDIVIDUELLE ZEICHENFOLGE” />

Im <head>-Abschnitt wird der Code an folgender Stelle platziert:

<html>
<head>
<meta name=”google-site-verification” content=”INDIVIDUELLE ZEICHENFOLGE” />
<title> Titel </title>
</head>
<body>
Seiteninhalt
</body>
</html>

Nachdem Sie den Tag eingefügt haben, bestätigen Sie den Schritt in der Search Console.

Achtung: wie auch die individuelle HTML-Seite muss der Tag nach der Bestätigung im Code bleiben und darf nicht entfernt werden!

 

  • Domain-Namen-Anbieter

Bei dieser Option wählen Sie Ihren Domain-Anbieter aus einer Liste im Menü “Property verwalten” aus und bestätigen die Verbindung mit der Search Console über Ihren Anbieter.

 

  • Search Console durch Verbinden mit Google Analytics oder Google Tag Manager hinzufügen

Haben Sie Bearbeitungs- bzw. Verwaltungsrecht für Ihre Website und nutzen Sie bereits Google Analytics oder den Google Tag Manager, ist auf diesem Weg eine Verbindung mit der Search Console möglich. Bestätigen Sie die Verbindung einfach im Menü „Property verwalten“.

Achtung: der Analytics Tracking-Code bzw. das Container Snippet (Tag-Manager) muss richtig eingebaut sein, um eine korrekte Verbindung mit der Search Console herstellen zu können!
Haben Sie Ihre Website als Property zur Search Console hinzugefügt, erhalten Sie neben Suchanalysen, Indexierungsstatus, Keyword-Rankings und Klickraten auf Ihre Website auch Hinweise auf externe Verlinkungen auf Ihre Seite, fehlerhafte Weiterleitungen und Crawling- sowie 404-Fehler!

 

 

Warum funktioniert die Search Console nicht – mögliche Fehlerquellen

Analytics-Tag ist nicht richtig eingebaut

Ist der Analytics-Code auf Ihrer Seite nicht richtig eingebaut (zum Beispiel nicht im <head>-Bereich), funktioniert zwar Analytics, die Verbindung mit der Search Console kann aber nicht korrekt hergestellt werden.

Platzieren Sie den Tag unbedingt an der richtigen Stelle im <head>-Bereich wie oben dargestellt und überprüfen Sie dann die Verbindung mit der Search Console!

 

Die falsche Version der Website ist verbunden

Wenn Sie mehrere Website-Versionen haben – zum Beispiel mit oder ohne www, eine http– und eine https-Version– achten Sie darauf, die richtige Version mit der Search Console zu verbinden. Auch wenn Sie das Kommunikationsprotokoll (http auf https) ändern oder eine neue Version mit oder ohne www nutzen, müssen Sie diese als neue Property in der Search Console hinzufügen, um weiterhin aktuelle Daten zu erhalten.

Achten Sie prinzipiell darauf, nur eine Version (z.B. http oder https) Ihrer Website zu betreiben oder, falls zwei Versionen parallel aktiv sind, auf die URLs auf die aktuelle Version weiterzuleiten.

Tipp: Haben Sie die bevorzugte Version nicht selbst festgelegt, googeln Sie Ihre Website. Google zeigt im Suchergebnis die von der Suchmaschine bevorzugte URL an.

 

Probleme mit der Search Console nach dem Relaunch

Machen Sie einen Website-Relaunch, muss der Meta-Tag unbedingt im Code bleiben – Sie verlieren sonst alle bereits gesammelten Daten!

Achten Sie bei einem Relaunch außerdem darauf, die Weiterleitungen von alten auf die neuen URLs korrekt durchzuführen – nur so sichern Sie sich die bereits erarbeiteten Rankings!

Tipp: Auch in Analytics müssen Sie beim Relaunch bzw. bei der Umstellung von http auf https die Standard-URL auf die aktuelle Version umändern!

 

Haben Sie Fragen zum Website Relaunch oder brauchen SEO-Unterstützung beim Relaunch?
Kontaktieren Sie uns noch heute unter
office@otago.at oder
+43 1 996 210 50

Hier finden Sie außerdem eine Checkliste für den Website-Relaunch

 

Share on Facebook

Comments are closed.

  • Otago Online erhielt im Rahmen der Dienstleistungsaktion 2013 für ein innovatives Projekt im Bereich Dienstleistungen eine Förderzusage der Wirtschaftsagentur Wien.
Otago Online Consulting